Helmar Schmidt positioniert Bograma BSR 550 basic bei copy-druck in Hamburg

Wirtschaftliches Stanzen, individualisierter Druck

Im Jahr 1994, in kleinen Räumlichkeiten in Hamburgs Neumann-Reichert-Straße, fing alles an. In den folgenden sechs Jahren erweiterten Buchbinderin und Geschäftsführerin Catrin Kuhse und ihr Mann Heinz die kleine Firma um neueste Digitaldrucksysteme. Unter Leitung von Mitinhaber und Geschäftsführer Jens Beckmann entwickelte sich später die »copy-druck Gesellschaft für Digital- und Offsetdruck mbH« mit neuen Technologien für Druck und Zukunftstechnik in der Kommunikation zu einer namhaften Hamburger Adresse. Mit Nicolas Kuhse wird die Geschäftsleitung 2018 um ein weiteres Familienmitglied ergänzt und die Tradition des inhabergefürten Betriebes fortgeführt. Großkunden aus der Industrie, die die innovativen Entwicklungen der Firma schätzen, konnten gewonnen werden. Die Produktionsfläche erstreckt sich auf über 1.500 m2, das Mitarbeiter-Team wuchs auf 20 Fachkräfte an. Zwei weitere Produktionsstandorte in Berlin und Pfungstadt entstanden, eine eigene IT-Firma mit sechs Mitarbeitern zur Entwicklung bedarfsgerechter Software kam hinzu.

Mit der rotativen Stanzmaschine BSR 550 basic von Bograma und eigenen ID-Codes als Steuerelement produziert copy-druck seit Oktober 2018 unter anderem personalisierte Spielkarten hundertprozentig verwechslungsfrei.

Immer am Puls der Zeit

Michael Winterseel, seit 2010 in der Funktion der Stabsstelle der Geschäftsleitung, übernahm die Schwerpunkte Beratung und Projektentwicklung in den neuen Technologiebereichen. Nunmehr entwickelt sich copy-druck weiter in Richtung Volldienstleister für integrierte Unternehmenskommunikation, denn Druck, IT und digitale Medien gehören einfach zusammen. Ob Datenbrille, Augmented Reality oder Multichannel-Publishing – Michael Winterseel und Nicolas Kuhse  beobachten und bewerten im Team laufend neue Technologien und setzen die aussichts- und erfolgreichsten Lösungen zum Nutzen der Kunden ein. So ist copy-druck mitunter als Rechenzentrum tätig und versteht es auch, eigene Programmierungen zu erstellen.

Acht Digitaldruckmaschinen verarbeiten bei copy-druck ca. 250 t Papier/Jahr. Der Energiebedarf wurde 2015 durch eine innovative Softwarelösung in der Maschineansteuerung um 30% gesenkt.

Rotatives Stanzen bringt’s

Um Leistung und Qualität bei individuellen Produkten der Verpackungs- und Kartenproduktion zu steigern, beriet man sich intensiv über die rotative Stanzmaschine BSR 550 basic von Bograma. Auf der Hausmesse »Edle Tage« des Fachhandelshauses Helmar Schmidt im Mai 2018 war das System live zu erleben. Unterstützt durch Bogramas Geschäftsführer Iwan Bochsler war die Präsentation so überzeugend, dass man sofort eine Maschine mit Liefertermin Oktober bei Wolfgang Siemsen vom Helmar-Schmidt-Vertrieb orderte. 

V.l.: Robert Paetzelt, Teamleiter Buchbinderei, Michael Winterseel, für die Projektleitung zuständig, und Wolfgang Siemsen vom Helmar-Schmidt-Vertrieb, bezeichnen »die Bograma« als neues Herzstück der Weiterverarbeitung.

Die kompakte Offline-Anlage für die Produktion kleiner und mittlerer Auflagen bietet einfache Werkzeutechnik, kurze Rüstzeiten und eine präzise Passgenauigkeit. Zum Stanzen, Anstanzen, Rillen, Perforieren und Prägen verschiedener Produkte eignet sich die Bograma BSR 550 bis zum Format 50 x 70 optimal für copy-druck. Die pünktliche Lieferung, Installation und Schulung durch Helmar Schmidt gewährleistete den rechtzeitigen Einsatz zum Weihnachtsgeschäft. Der minimale Abfallausstoß der Maschine reiht sich prima in die vielen copy-druck-Umweltmaßnahmen der letzten Jahre ein.

copy-druck
Tel. 0 40 / 6 89 45 45

Helmar Schmidt
www.helmar-schmidt.de

Quelle: Grafische Palette 2/2019

Veranstaltungen

16. bis 26. Juni 2020
Drupa in Düsseldorf

 

 

Copyright © 2019 www.helmar-schmidt.de. Made by SeaNet - Annika Liebetreu